Fakultät für Chemie und Pharmazie

Lehramtsstudium Chemie an Grund- und Haupt-/Mittelschulen als Unterrichtsfach

Studienplan nach "neuer" Prüfungsordnung und LPO I vom März 2008 für Lehramt-Studierende mit Beginn ab dem WiSe 10/11

Nach der neuen LPO I vom März 2008 besteht die Erste Prüfung für ein Lehramt an öffentlichen Schulen (Erste Lehramtsprüfung) aus der Ersten Staatsprüfung und studienbegleitend abzulegenden Prüfungen aus den Studienmodulen (Modulprüfungen). Die Modularisierung des Studiums entspricht dem Bologna-Prozeß (Bachelor/Master-System), d.h. die meisten Module schliessen mit einer benoteten Prüfung ab (s. unten). Alle Noten gehen dann in die Fachnote der Lehramtsprüfung ein. Zusätzlich zur Note werden alle mit Erfolg abgelegten Prüfungen mit ECTS-Punkten verbucht (s. Prüfungsordnung). Je nach Studiengang ist eine bestimmte Anzahl an ECTS-Punkten für die Zulassung zur Ersten Staatsprüfung Voraussetzung (s. LPO I §22(2) Nr.1 bzw. PSO §4):

Für die Schultypen Grund- und Haupt-/Mittelschule (GS/HS) müssen insgesamt 54 ECTS-Punkte in der Fachwissenschaft Chemie und 12 ECTS-Punkte in der Chemie-Didaktik erworben werden. Zusätzlich müssen 6 ECTS im Rahmen weiterer lehramtsspezifischer Veranstaltungen in der Chemie im WP 5 "Fachspezifische Erweiterungen" eingebracht werden (siehe "Freier Bereich" unten). Hierfür wird empfohlen z.B. Mathematik bereits schon in den ersten beiden Semestern zu belegen.

Übersicht laut Studien- und Modulplan für Chemie an Grund- und Haupt-/Mittelschulen als Unterrichtsfach

Zeichenerklärung zur Abb. (oben) und Tab. (unten):
AC=Anorganische Chemie; OC=Organische Chemie; PC=Physikalische Chemie; BC=Biochemie; Ph=Physik; FD=Fachdidaktik Chemie;
V=Vorlesung, Ü=Übung, P=Praktikum, S=Seminar; SWS=Semesterwochenstunden, ECST=Leistungspunkte nach dem ECT-System, ZV=Zulassungs-Voraussetzung.

Empfohlener Studien- und Modulplan für Chemie an Grund- und Haupt-/Mittelschulen als Unterrichtsfach

Empf. Sem.

Lehrveranstaltung

LPO I 2008

Art

SWS

ECTS

ZV

1

T1AA/AB

Allgemeine und Anorganische Chemie 1 (Experimentalvorlesung) mit Übung

§42 (1) Nr. 1

V + Ü

5 + 1

7,5
+Note

(GOP)

1

T1LA

Begleitvorlesung bzw. Seminar zum Chemischen Grundpraktikum (quantitativer Teil) - NUR im WiSe

§42 (1) Nr. 1

V

2

3

-

1

T1LB

Chemisches Grundpraktikum für Lehramtsstudierende (quantitativer Teil) - im Feb./März

§42 (2) Nr. 1

P

7

6

T1AA/AB
oder T1LA

2

T1BC/BD

Organische Chemie 1 (Experimentalvorlesung) mit Übung

§42 (2) Nr. 1

V + Ü

5 + 1

7,5
+Note

2

T1LC/LD

Anorganisch-chemisches Praktikum (qualitativer Teil) mit Begleitseminar

§42 (1) Nr. 1

P + S

7 + 1

6

T1LB

ab 2

Fachspezifische Erweiterungen im "Freien Bereich" (siehe "Freier Bereich")

§22 (1) Nr. 1h

V + V

2 + 2

6

-

3

T1LE/LF

Physikalische Chemie 1 mit Übung für Lehramtsstudierende und Studierende mit Chemie als Nebenfach

§42 (1) Nr. 1

V + Ü

2 + 1

3
+Note

3

T1KB

Didaktik der Chemie 1

§42 (1) Nr. 4

V

2

3
+Note

T1LA/LB

3/4

T1KD

Übungen zur Chemie mit Demonstrationen für das Fach Heimat- und Sachunterricht LA(GS) und das Fach 'Physik, Chemie, Biologie', LA(HS)

§42 (1) Nr. 3

Ü

3

3
+Note

T1AA/AB
T1LA/LB
T1LC/LD

4

T1KC

Didaktik der Chemie 2

§42 (1) Nr. 4

V

2

3
+Note

T1LA/LB

ab 4

Wahlpflichtmodul P9 "Fachdidaktisches Erforschen, Urteilen und Weiterentwickeln von Praxis" (s. Details)

§42 (1) Nr. 4

V + V

2 + 2

6

T1KE/KG, T1KF/KH

4-6

T1KJ

Studienbegleitendes fachdidaktische Praktikum mit Seminar in Chemie (Lehren und Lernen im Schuleinsatz) ist Teil des "Freien Bereichs" (siehe Details)

§34 (1) Nr. 4

P + S

4 + 2

3

T1KB

5

T1LI/LJ

Physikalisch-chemisches Praktikum für das Lehramt mit Seminar

§42 (1) Nr. 1

P + S

5 + 1

3

T1LE/LF

5

T1LK
T1LL

Vorlesung und Übungen zum Organisch-chemischen Praktikum für das Lehramt
Organisch-chemisches Praktikum für das Lehramt
(beides im März/April als Block)

§42 (1) Nr. 2

V+Ü+P

2+1+10

6+6

T1BC/BD

ab 5

T1LW

Spezialveranstaltungen in Zusammenhang mit der "schriftlichen Hausarbeit" (Zulassungsarbeit) in Chemie (siehe Details)

§29

V,S,Ü,P

6

12

T1LI/LJ

ab 6

T1LV

Seminar zur Vorbereitung auf Prüfungen (Staatsexamen)

verpflichtend

S

3

1,5

-

ab 6

T1KP

Seminar zur Vorbereitung auf Prüfungen zur Fachdidaktik Chemie (Staatsexamen)

verpflichtend

S

1

1,5

-


Wahlpflichtmodul P9 "Fachdidaktisches Erforschen, Urteilen und Weiterentwickeln von Praxis (möglich ab 4. Semester):

Aus dem Wahlpflichtmodul P9 "Fachdidaktisches Erforschen, Urteilen und Weiterentwickeln von Praxis" sind 2 Wahlpflichtveranstaltungen im Umfang von 6 ECTS zu wählen.

Empf. Sem. Lehrveranstaltung

Art

SWS

ECTS

ZV

ab 2

T1KN

Einsatz des Computers in der Unterrichtspraxis für alle Lehramtstudierende

S

2

3

-

ab 4

T1KK

Einsatz von Medien im Chemieunterricht, Verwendung und Gestaltung herkömmlicher und neuer Medien, Computereinsatz und Rhetorik

S

2

3

T1KB

ab 4

T1KL

Lernen an außerschulischen Lernorten, Beispiele und Erprobung in der Praxis

S

2

3

T1KB

ab 4

T1KM

Seminar zur Unterrichtsplanung von Chemieunterricht an allen Schultypen

S

2

3

T1KB

ab 4

T1KO

Ausarbeitung von Stundenbildern und Unterrichtsversuchen für den Anfangsunterricht des Gymnasiums und der Realschule

S

2

3

T1KB

Fachspezifische Erweiterungen im "Freien Bereich" (möglich ab 1. Semester)

Im "Freien Bereich" gem. § 4 Abs (1) Satz 3 Nr.3 Ziffer 3 der PSO müssen 6 ECTS aus weiteren lehramtsspezifischen Veranstaltungen im Unterrichtsfach erworben werden. Da das studienbegleitende fachdidaktische Praktikum in der Chemie zu absolvieren ist, wird das dazugehörige Seminar im "Freien Bereich" mit 3 ECTS angerechnet. D.h. Sie müssen aus den verbleibenden Veranstaltungen (s. unten) nur noch eine weitere beliebig auswählen.

Empf. Sem. Lehrveranstaltung

Art

SWS

ECTS

ZV

4-6

T1KJ

Seminar zum studienbegleitenden fachdidaktischen Praktikum in der Chemie (Lehren und Lernen im Schuleinsatz)
Das Schulpraktikum wird zusätzlich mit 3 ECTS bewertet (hier nicht aufgelistet - s. unten)

S

2

3

T1KB

Fachspezifische Erweiterungen im Bereich Chemie. Die Vorlesungen aus der Mathematik, Physik und Biologie sind "Platzhalter" und können beliebig im Vorlesungsverzeichnis auch aus anderen Fakultäten gewählt werden.

ab 1

Vorlesung aus der Mathematik

V

2

3

-

ab 1

Vorlesung aus der Physik

V

2

3

-

ab 1

Grundvorlesung Biologie

V

3

3

-

ab 2

T1BI

Biochemie 1

V

2

3

-

ab 4

vertiefende Vorlesung aus der Chemie, z.B.:

V

2

3

-

T1LU:
T1DA:
T1DB:

Konzepte der Koordinationschemie
Anorganische Chemie 2
Anorganische Chemie 3

Fachspezifische Erweiterungen aus der Chemie-Didaktik

ab 1

T1K4

Schwarzweiß-Fotografie

S

2

3

-

ab 5

T1K2

Seminar Methoden empirischer Lehr-Lernforschung, Forschungsdesign, Fragebogenkonstruktion und Auswertung; Seminar für Zulassungskandidaten (nur im WiSe)

S

2

3

-

Studienbegleitendes fachdidaktische Praktikum und schriftliche Hausarbeit

Das studienbegleitende fachdidaktische Praktikum (T1KJ - s. auch "Freier Bereich") ist im Unterrichtsfach zu absolvieren. Das dazugehörige Seminar wird im "Freien Bereich" mit 3 ECTS angerechnet.
Die Zulassungsarbeit (T1LW) kann in der Chemie oder in den Didaktiken einer Fächergruppe oder in der EWS durchgeführt werden.

Praktische Anwendung der Didaktik und Mathetik (PSO §4 (1) Nr. 8)

4-6

T1KI/KJ

Studienbegleitendes fachdidaktisches Praktikum mit Seminar in der Chemie (Lehren und Lernen im Schuleinsatz)

P + S

4 + 2

3+3

T1KB

Wissenschaftliches Arbeiten (Zulassungsarbeit) (PSO §4 (1) Nr. 6)

ab 8

T1LW

Zulassungsarbeit und Spezialveranstaltungen in Zusammenhang mit der "schriftlichen Hausarbeit" (schriftl. Hausarbeit kann in einem der beiden Fachwissenschaften, der Didaktiken oder der EWS geleistet werden)

V,S,Ü,P

6

12

T1LS/LT