Fakultät für Chemie und Pharmazie

Lehramtsstudium Chemie an Grund- und Haupt-/Mittelschulen und für Sonderpädagogik als Didaktikfach

Studienplan nach "neuer" Prüfungsordnung und LPO I vom März 2008 für Lehramt-Studierende mit Beginn ab dem WiSe 10/11

Nach der neuen LPO I vom März 2008 besteht die Erste Prüfung für ein Lehramt an öffentlichen Schulen (Erste Lehramtsprüfung) aus der Ersten Staatsprüfung und studienbegleitend abzulegenden Prüfungen aus den Studienmodulen (Modulprüfungen). Die Modularisierung des Studiums entspricht dem Bologna-Prozeß (Bachelor/Master-System), d.h. die meisten Module schliessen mit einer benoteten Prüfung ab. Alle Noten gehen dann in die Fachnote der Lehramtsprüfung ein. Zusätzlich zur Note werden alle mit Erfolg abgelegten Prüfungen mit ECTS-Punkten verbucht (s. Prüfungsordnung). Je nach Studiengang ist eine bestimmte Anzahl an ECTS-Punkten für die Zulassung zur Ersten Staatsprüfung Voraussetzung (s. LPO I §22(2) Nr.1 bzw. PSO §4):

  • Für das Didaktikfach an Grundschulen (GS-DF) und für Sonderpädagogik müssen insgesamt 12 ECTS-Punkte in der Chemie-Didaktik erworben werden.
  • Für das Didaktikfach an Haupt-/Mittelschulen (HS-DF) und für Sonderpädagogik müssen insgesamt 21 ECTS-Punkte in der Chemie-Didaktik erworben werden.

Übersichtsplan laut Studien- und Prüfungsordnung für Chemie an Grund- und Haupt-/Mittelschulen und für die jeweilige Sonderpädagogik als Didaktikfach

Zeichenerklärung der Abb. und Tab. (unten):
V=Vorlesung, Ü=Übung, P=Praktikum, S=Seminar, SWS=Semesterwochenstunden, ECST=Leistungspunkte nach dem ECT-System, ZV=Zulassungs-Voraussetzung.

Empfohlener Studien- und Modulplan für Chemie an Grund- und Haupt-/Mittelschulen und für die jeweilige Sonderpädagogik als Didaktikfach

Farbcode für Schultyp: Haupt-/Mittelschule (HS-DF), Grundschule (GS-DF)

Empf. Sem.

Schultyp

Lehrveranstaltung

LPO I 2008

Art

SWS

ECTS

ZV

1

dot_orange.gif

T1KA

Fachliche Grundlagen der Chemie für Studierende des Lehramts (Sonderpädagogik, Grundschule, Haupt-/Mittelschule) mit Chemie in der Fächergruppe

§42 (1) Nr. 1

S

2

3
+Note

-

1

dot_orange.gifdot_purple.gif

T1KB

Didaktik der Chemie 1 (Didaktikfach)

§42 (1) Nr. 4

V

2

3
+Note

-

ab 2

dot_orange.gif

Wahlpflichtmodul WP5 "Fachspezifische Erweiterungen aus der Didaktik" (s. Details)

§42 (1) Nr. 4

S

2

3

-

2

dot_orange.gifdot_purple.gif

T1KC

Didaktik der Chemie 2 (Didaktikfach)

§42 (1) Nr. 4

V

2

3
+Note

-

ab 3

dot_orange.gif

Wahlmöglichkeit im Wahlpflichtmodul P9 "Fachdidaktisches Erforschen, Urteilen und Weiterentwickeln von Praxis" (s. Details)

§42 (1) Nr. 4

S + S

2 + 2

6

-

3/4

dot_purple.gif

Weitere Veranstaltungen im Pflichtmodul P8 "Chemische Grundlagen und Schulversuche" (s. Details)

§42 (1) Nr. 1

S

2 + 2

3

-

3/4

dot_orange.gifdot_purple.gif

T1KD

Übungen zur Chemie mit Demonstrationen für das Fach Heimat- und Sachunterricht LA(GS) und das Fach 'Physik, Chemie, Biologie', LA(HS)

§42 (1) Nr. 3

Ü

3

3
+Note

-

dot_purple.gif Weitere Veranstaltungen im Pflichtmodul P8 "Chemische Grundlagen und Schulversuche" (im 3. und 4. Semester):

Aus dem Pflichtmodul P8 "Chemische Grundlagen und Schulversuche" sind neben der ÜDV mit 3 ECTS (T1KD), 2 weitere Wahlpflichtveranstaltungen im Umfang von je 1,5 ECTS einzubringen. Das Seminar zum "Studienbegleitenden Praktikum" in der Chemie (T1KJ) kann nur eingebracht werden, wenn auch das Praktikum in der Chemie absolviert wird. Wenn dies nicht eingebracht wird, müssen T1K1 und T1KA verpflichtend belegt werden.

Empf. Sem. Lehrveranstaltung

Art

SWS

ECTS

ZV

3

T1KJ

Studienbegleitendes Praktikum mit Seminar in der Chemie (Lehren und Lernen im Schuleinsatz)
Das Schulpraktikum wird zusätzlich mit 3 ECTS bewertet (hier nicht aufgelistet)

P + S

4 + 2

1,5

T1KB

3

T1KA

Fachliche Grundlagen der Chemie für Studierende des Lehramts (Sonderpädagogik, Grundschule, Haupt-/Mittelschule) mit Chemie in der Fächergruppe

S

2

1,5

4

T1K1

Fächerverbindende Aspekte im Fach “Heimat und Sachunterricht” der Grundschule und “Natur und Technik” der Haupt-/Mittelschule, zusammen mit Biologie und Physik

S

2

1,5

T1KB/KC

dot_orange.gif Wahlpflichtmodul P9 "Fachdidaktisches Erforschen, Urteilen und Weiterentwickeln von Praxis (möglich ab 2. Semester):

Aus dem Wahlpflichtmodul P9 "Fachdidaktisches Erforschen, Urteilen und Weiterentwickeln von Praxis" sind 2 Wahlpflichtveranstaltungen im Umfang von 6 ECTS zu wählen.

Empf. Sem. Lehrveranstaltung

Art

SWS

ECTS

ZV

ab 2

T1KK

Einsatz von Medien im Chemieunterricht, Verwendung und Gestaltung herkömmlicher und neuer Medien, Computereinsatz und Rhetorik

S

2

3

T1KB

ab 2

T1KL

Lernen an außerschulischen Lernorten, Beispiele und Erprobung in der Praxis

S

2

3

T1KB

ab 2

T1KM

Seminar zur Unterrichtsplanung von Chemieunterricht an allen Schultypen

S

2

3

T1KB

ab 1

T1KN

Einsatz des Computers in der Unterrichtspraxis für alle Lehramtstudierende

S

2

3

-

ab 2

T1KO

Ausarbeitung von Stundenbildern und Unterrichtsversuchen für den Anfangsunterricht des Gymnasiums und der Realschule (PCB-Unterricht)

S

2

3

T1KB

dot_orange.gif Wahlpflichtmodul WP5 "Fachspezifische Erweiterungen aus der Didaktik" (möglich ab 3. Semester)

Aus dem Wahlpflichtmodul WP5 "Fachspezifische Erweiterungen aus der Didaktik" ist 1 Wahlpflichtveranstaltung im Umfang von 3 ECTS zu wählen.

Empf. Sem. Lehrveranstaltung

Art

SWS

ECTS

ZV

ab 3

T1K1 Fächerverbindende Aspekte im Fach “Heimat und Sachunterricht” der Grundschule und “Natur und Technik” der Haupt-/Mittelschule, zusammen mit Biologie und Physik

S

2

3

-

ab 3

T1K2 Seminar Methoden empirischer Lehr-Lernforschung, Forschungsdesign, Fragebogenkonstruktion und Auswertung; Seminar für Zulassungskandidaten (nur im WiSe)

S

2

3

-

ab 1

T1K4 Schwarzweiß-Fotografie

S

2

3

-

4-6

T1KJ Studienbegleitendes Praktikum mit Seminar in der Chemie (Lehren und Lernen im Schuleinsatz)
Das Schulpraktikum wird zusätzlich mit 3 ECTS bewertet (hier nicht aufgelistet)

P + S

4 + 2

3

T1KB