blank LMU München Fakultät Chemie und Pharmazie
print

Sprachumschaltung
  •  
Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vorlesung Molekülchemie (AC4) im WS

Vorlesung

Die Vorlesung wird ca 50/50 von Prof. Kornath und Prof. Klapötke gehalten.
Hier finden Sie die Unterlagen von Prof. Kornath sowie die von beiden gestalteten Klausuren.
Bezüglich der Vorlesungsunterlagen von Prof. Klapötke siehe:
Vorlesungsunterlagen AC IV von Prof. Klapötke


Wichtige Termine

Vorlesungsbeginn: 18.10.2017, Wieland-Hörsaal, 8:15 - 10:00 Uhr


Klausur: Mo, 19.02.2018, Liebig-Hörsaal, 8:15 - 9:45 Uhr, Dauer: 90 min

Vorläufige Ergebnisse pdf

Klausur-Lösung pdf

Einsicht: 26.02.2018, 09:00 - 11:00 Uhr, Raum D3.063


Wiederholungsklausur: Di, 27.03.2018, Buchner-Hörsaal, 8:15 - 9:45 Uhr, Dauer: 90 min

Vorläufige Ergebnisse pdf

Endgültige Ergebnisse pdf

Klausur-Lösungpdf

Einsicht: 03.04.2018, 10:00 - 11:00Uhr, Raum D3.063


Vorlesungsunterlagen

1. Wasserstoff pdf
2. Supersäuren 1 pdf
3. Supersäuren 2 pdf
4. Beryllan Borane pdf
5. Silane pdf
6. Azane pdf
7. Phosphane pdf
8. Oxidan pdf
9. Oniumionen pdf
10. Interhalogene pdf
11. Interhalogenionen pdf
12. Oxidationsmittel pdf
13. Nacktes Fluorid pdf
14. Oxidationsstufen pdf
15. Halogen Be/B/Al pdf
16. Halogen Si pdf
17. Halogen N pdf
18. Halogen P-Bi pdf
19. Halogen S-Te pdf
20. Edelgase pdf

Regeln zum Bestehen der Klausur

Eine Anmeldung zur Klausur ist notwendig.

Sie können an der Klausur auch teilnehmen (Anmeldung vorausgesetzt), wenn Sie bereits eine vorhergehende Klausur bestanden haben. Das bessere Ergebnis zählt dann automatisch. Diese Regelung bleibt so lange bestehen, so lange wir den dadurch entstehenden Mehraufwand bei der Klausurkorrektur bewältigen können. Der Sinn dieser Regelung liegt darin, dass ein Anreiz geschaffen wird, eine bereits bestandene, aber schlecht verstandene Vorlesung erfolgreich nachzuarbeiten.

Erlaubte Hilfsmittel für die Klausur sind: Ein Schreibwerkzeug und gegebenenfalls ein nicht programmierbarer Taschenrechner. Bereits das Mitbringen von programmierbaren Taschenrechnern und Telekommunikationsgeräten gilt als Täuschungsversuch. Nutzen Sie hierfür die zahlreich vorhandenen Schließfächer.

Studentenausweis und ein Lichtbildausweis sind während der Klausur vorzuzeigen.

Nach der Klausurkorrektur erscheinen die Vorläufigen Klausurergebnisse mit Nennung der Matrikelnummer (ohne Nennung der Namen) in Form eines pdf-Files auf dieser Seite. Zum Download dieser Datei sind ein Benutzername und ein Passwort notwendig. Wer Einwände gegen diese Vorgehensweise hat, möge bitte dieses schriftlich mitteilen.

Beachten Sie bitte, dass es nur einen regulären Termin für die Klausureinsicht gibt. Sollten Sie aus wichtigen, nicht verschiebbaren Gründen verhindert sein (Krankheit, oder z.B.: amtliche, nicht verschiebbare Termine), so besteht die Möglichkeit, einen Sondertermin auszumachen, wenn Sie Ihre Verhinderung belegen können (Ärztliches Attest, Amtliche Bescheinigung, etc.). Falls Sie, wie auch immer, verhindert sind, können Sie andere Studierende schriftlich bevollmächtigen, Ihre Klausur einzusehen.

Nach der Klausureinsicht werden die Endgültigen Klausurergebnisse auf die gleiche Weise wie die Vorläufigen Klausurergebnisse bekannt gegeben. Wenn Sie dann berechtigte Einsprüche haben, so besteht die Möglichkeit, den zuständigen Dozenten während einer Sprechstunde aufzusuchen (Termin nach Vereinbarung).

Die Klausur ist bestanden, wenn 50% der erreichbaren Punkte (= Note 4.0) erzielt wurden.


Alte Klausuren

WS 2009/10 pdfKlausur  
WS 2009/10 pdfKlausur  
WS 2008/09 pdfKlausur
WS 2008/09 pdfKlausur

letzte Änderung: 20.02.2018